Musik Erleben - Musik Lebendig

Sabine Kubasch

Yin Yoga

In der Ruhe liegt die Kraft

Im Yin-Yoga liegt der Fokus auf die Dehnung des Fasziengewebes bei gleichzeitiger Entspannung der Muskulatur. Dabei werden jede Bewegung und Asana bewusst mit der Atmung in Einklang gebracht. Man versinkt in die Asanas, indem man loslässt und nachgibt.  Der Atem unterstützt dieses Nachgeben, bis sich eine Leichtigkeit einstellt und die Energie frei fließen kann. Diese freie Energie fühlen wir in Form von Schwingungen (Vibrationen). Wenn wir unsere Ausatmung tönend in die Asanas führen, verstärken sich die Schwingungen. Unser Körper wird zu einem vibrierenden Resonanzraum. Das wirkt sehr entspannend und belebend. Wir fühlen uns rundum wohl und in Frieden.

Die werden Asanas 3-5 Minuten gehalten. Das gibt uns die Zeit, in unseren Körper hineinzuspüren, nach Innen zu schauen und Zwiegespräch mit ihm zu halten.  In dieser Meditation lernen wir, mit dem Körper in Harmonie zu sein, und ihn als unterstützenden Freund zu erleben.

Yin- Yoga ist für jede Person geeignet. Nicht die ästhetische Ausführung eines Asanas steht im Vordergrund, sondern die Funktion des Asanas, die es zu erfüllen gilt. Sie bestimmt die individuelle Haltung. Da jeder Mensch anders gebaut ist, wird es zu jedem Asana verschiedene Variationen geben. Von dieser anregenden Vielfalt können wir gegenseitig lernen oder wir dürfen sie einfach nur genießen. Wichtig ist es, mit unserem Körper in Harmonie zu sein und ihn als unterstützenden Freund zu erleben.

Jedes Training beginnt damit, wahrzunehmen, wie es uns gerade geht und zu erforschen, was wir brauchen, um in unsere Balance zu kommen-oder zu bleiben. Wir lernen, unseren Bedürfnissen entsprechend, ein Übungsprogramm zu entwickeln und  mit den Asanas zu spielen und zu improvisieren. Das Lernen und Üben in der Gruppe fördern das Zusammenkommen von einzigartigen Solisten in einem schwingungsgeladenen Energiefeld, das uns weitere Optionen eröffnet.

Musik Erleben - Yin-Yoga